Vorteile der steuerlichen Kleinunternehmerregelung nutzen

Wenn Sie sich im Online-Marketing selbständig machen möchten und große Auftraggeber noch nicht "bei Ihnen Schlange stehen" werden Sie also zum Start in die Selbständigkeit erfahrungsgemäß noch keine großen Umsätze in den ersten 2 Jahren haben.

Kann man daraus auch Vorteile ziehen?

Ja, denn das deutsche Steuerrecht gewährt Ihnen in dieser Situation klare Vorteile: Diese sind in § 19 Umsatzsteuergesetz, UStG aufgeführt, aber für den Laien kaum verständlich.

https://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__19.html

Relevant ist dabei der beim Existenzgründer erwartete Einnahmen-Umsatz im ersten Jahr der Selbständigkeit und die "magische Schallmauer" ist dabei der Betrag von 17.500 €. Wenn der Jung-Unternehmer also im 1. Jahr seiner Selbständigkeit sicher diese Umsatzhöhe nicht erreicht, dann kann er gegenüber seinem Finanzamt die sogenannte "Kleinunternehmerregelung" beanspruchen. Das bedeutet, er braucht auf seine Leistungs-Rechnungen keine 19 % MwSt aufschlagen, sondern kann seine Rechnungen netto = brutto stellen.

Praktisch bedeutet dies, das er damit seine Leistungen günstiger als seine Konkurrenz anbieten und abrechnen kann und das verschafft ihm einen klaren Wettbewerbsvorteil zu seinem Start.

Wie kann man diesen Vorteil praktisch nutzen? Jeder der sich selbständig macht muss dabei auch bei seinem Finanzamt einen "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" ausfüllen und abgeben. In diesem ist in der Ziffer 7.3 die Kleinunternehmerregelung aufgeführt und wenn man diesen Vorteil zum Start der Selbständigkeit, also netto = brutto-Rechnungen in Anspruch nehmen will, dann kreuzt man diese Variante in der Randziffer 156 des Steuer-Formulars einfach an:

http://www.amtsvordrucke.de/forms/4193843c6039a525b7d0ee335c10688e.pdf

Was ist, wenn Sie entgegen Ihre ersten Annahme im 1. Jahre der Selbständigkeit die Umsatzgrösse von 17.500 € bereits übertreffen? Kein Problem, denn es gilt der Zeitpunkt der Schätzung und daher bleibt dann Ihre Wahl der Rechnungslegung ohne MwSt beibehalten.

Also nutzen Sie diesen Vorteil bei Ihrem Geschäftsstart!

Lutz Bernard, Ass. jur., Berlin
Gastautor

über den Autor
Autor: Lutz BernardE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Über mich
Artikel-Auswahl

  • Gelesen: 1808

Um diese Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir sogenannte Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.